Sie sind hier: Angebote / Senioren / Altenpflegeheime / Altenpflegeheim Zwenkau

Kontakt

Altenpflegeheim Zwenkau
Schulstraße 17
04442 Zwenkau

Heimleiter:
Marco Niezgoda

Tel.: 03 42 03/ 63 - 0
Fax: 03 42 03/ 63 - 111
 
Email:
aph-zwenkau[at]drk-leipzig-land[dot]de

Altenpflegeheim Zwenkau

Fotos: DRK-Kreisverband Leipzig-Land e.V.

Das Altenpflegeheim Zwenkau bietet:

  • modernes Altenpflegeheim mit 80 Bewohnern
  • Ein- und Zweibettzimmer mit Diele und Bad
  • ruhige Lage, gute Verkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeiten in der unmittelbaren Nähe
  • seelsorgerische Berteuung auf Wunsch
  • fachgerechte, individuelle Pflege und Betreuung nach neuesten Pflegestandards
  • eigene Küche
  • freie Arztwahl
  • vielfältige Therapie- und Betreuungsangebote
  • individuell abgestimmte Pflegeplanung in Zusammenarbeit mit Bewohner, Angehörigen und behandelnden Arzt
  • Unsere Hauszeitung, der "Schulstraßenkurier", unterhält unsere Bewohner vierteljährlich mit interessanten Themen.

In einer immer stärker werdenden Wettbewerbsgesellschaft darf Menschlichkeit nicht auf der Strecke bleiben. In unserem Altenpflegeheim kann jeder ältere Mensch mit Pflegestufe, unabhängig seiner Weltanschauung oder Religion, seinen Lebensabend verbringen.

Die Würde des Einzelnen steht dabei für uns im Vordergrund. Wir fördern die Selbstbestimmung und Eigenständigkeit der uns anvertrauten Bewohner und bieten Hilfe wo sie gebraucht und
gewünscht wird. Wir stehen ihnen mit qualifizierten Fachkräften rund um die Uhr zur Verfügung.
Sprechen Sie mit uns!


Unser Haus

Wir wollen, das Sie sich bei uns geborgen und zu Hause fühlen. Unser modernes Altenpflegeheim liegt im Süden von Zwenkau an einer ruhigen Seitenstraße. Die Nachbarschaft zum Haus der sozialen Dienste mit der Seniorenbegegnungsstätte, zum Seniorenwohnpark und einem kleinen Eikaufszentrum bieten vielfältige kulturelle Möglichkeiten und Kontakte zu Jung und Alt.

In drei farblichen unterschiedlich gestalteten Wohnbereichen verbringen 80 Heimbewohner ihren Lebensabend. Die gemütlich und seniorengerecht ausgestatteten 40 Einzel- und 20 Zweibettzimmer können durch persönliche, liebgewordene Einrichtungsgegenstände ergänzt werden. Anschlüsse für Fernseher und Telefon stehen für jeden Bewohner zur Verfügung. Jedes Zimmer grenzt an eine Diele mit Sanitärzelle.

In jedem der drei Wohnbereiche laden gemütliche Sitzecken, ein offener Wohn- und Speiseraum sowie zwei Balkone zu Gesprächen und Begegnungen ein. Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Nach diesem Motto erfüllt die hauseigene Küche den Bewohnern fast jeden Wunsch. Egal ob Hausmanns-, Diät-, oder Diabetikerkost, alles kommt frisch auf den Tisch. In der Cafeteria und dem Speisesaal finden regelmäßig Kaffeenachmittage und Veranstaltungen statt. Die großzügig gestalteten Außenanlagen laden zum Spaziergang und Verweilen ein. Ein Frisör- und Fußpflegesalon bietet allen Bewohnern seine Dienste an.

Für Kurzweil und Entspannung sorgen die täglichen Therapie- und Beschäftigungsangebote.

Pflege mit Herz
Bei der Pflege steht persönliche Betreuung und Zuwendung im Vordergrund. Mit unseren differenzierten Leistungen in der Grund- und Behandlungspflege können wir allen Anforderungen unserer Bewohner entsprechen, auch wenn eine schwerster Pflegebedürftigkeit vorliegt. Die Pflegeplanung wird individuell auf jeden Heimbewohner in Zusammenarbeit mit dem Bewohner, den Angehörigen und dem behandelten Arzt abgestimmt. Unser gut geschultes Personal garantiert dem Bewohner eine qualitätsgerechte Pflege nach aktuellen Standards. Die allgemeinärztlich und fachärztliche Betreuung erfolgt durch den Arzt eigener Wahl. Auf Verordnung des behandelnden Arztes erfolgt auch die physiotherapeutische, ergotherapeutische und logopädische Behandlung im Pflegeheim. Auf Wunsch wird der Heimbewohner auch seelsorgerisch betreut.

Wie wird der Pflegeheimplatz finanziert?
Einen Platz im Pflegeheim kann sich jeder leisten. Der größte Teil der Heimkosten wird von der Pflegekasse bezahlt. Für die Unterkunft, Verpflegung und Investitionskosten muß der Heimbewohner aber einen Eigenanteil bezahlen. Dieser ist abhängig von der Pflegestufe. Bei geringen Einkommen und Vermögen kann das Sozialamt die offenen Heimpflegekosten übernehmen. Genauere Informationen erhalten Sie bei der Heimleitung.

  • Preise und die Bewertung durch den MDK finden Sie im Pflegenavigator der AOK > hier

zum Seitenanfang