Sie sind hier: Angebote / Senioren / Hausnotruf

Kontakt:
Servicerufnummer des DRK:
08000 365 000
E-Mail hausnotruf[at]hnr[dot]de
www.hnr.de

Hausnotruf und Service

Sicherheit und Vorsorge im Rahmen der Ambulanten Sozialen Versorgung

Der Hausnotrufdienst des Deutschen Roten Kreuzes bietet seit vielen Jahren Betreuungsleistungen rund um die Sicherheit und Vorsorge an. Neben der Teilnehmerbetreuung zu Hause in privaten Haushalten, werden Bewohner in Betreuten Wohnformen, Mitglieder in Wohnungsgenossenschaften sowie Mieter von Wohnungsgesellschaften versorgt.

Welche Leistungen erbringt der Hausnotrufdienst?
Ein flächendeckendes Angebot mit regionalen Sofort-Helfern und Depots zur Schlüsselhinterlegung durch Sozialstationen, Pflegedienste und andere Leistungserbringer und die 24-Stunden-Hausnotruf-Servicezentrale, sichern eine rasche Hilfeleistung und Unterstützung. Vermittelt werden zusätzliche soziale Dienstleistungen und ein Pflegenotdienst.
 
Wie funktioniert die Betreuung?
Der Einsatz von Hausnotruf- und Servicetechnik ermöglicht rund-um-die-Uhr per Knopfdruck die Aktivierung von Hilfe- und Betreuungsleistungen. Neben Hausnotruf werden weiterführende Angebote wie Mobilen Notruf (Ortung), die Absicherung in stationären Einrichtungen und Alleinarbeitsplätzen und Telehealth angeboten.

Wo erbringt der Hausnotrufdienst Betreuungsleistungen?

  • Zuhause im gewohnten Umfeld
  • Betreute Wohnformen
  • Wohnungsgenossenschaften/-gesellschaften
  • Mobil unterwegs für Freizeit und Beruf
  • Stationäre und Teilstationäre Einrichtungen

Die Leistungen im Überblick:

  • Hilfe- und Serviceleistungen per Knopfdruck
  • Unterstützung für Pflegende und Angehörige
  • Sofort-Helfer und Schlüsseldepot
  • Betreuungsleistung nach Teilnehmerwunsch
  • Unterstützung bei Urlaubsbetreuung
  • Pflegenotdienst
  • Kostenfreier Beratungsservice
  • Hausnotruf-Fachberater
  • Regionale 24-Stunden-Servicezentrale


Hausnotruf / Mobiler Notruf / Dementen- & Schwesternrufsysteme / Telehealth
Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Nur wenige technische Voraussetzungen sind zu erfüllen. Neben einer Stromversorgung sollte ein Telefonanschluss (analoger Festnetzanschluss) in der Wohnung vorhanden sein. Immer häufiger werden Haushalte über Telekommunikationsanbieter mit anderen Diensten versorgt. Auch dann und nach Prüfung durch einen Fachberater kann eine Betreuung mit Hausnotruftechnik erfolgen.

Wie vereinbare ich ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Über das Beratungszentrum kann ein Termin für ein kostenfreies Beratungsgespräch mit einem der Fachberater vereinbart werden. Dabei erfolgt auch eine Prüfung der Voraussetzungen für einen Antrag bei der Pflegeversicherung.

http://www.hnr.de/

Immer für Sie da - 24 Stunden am Tag!